<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://px.ads.linkedin.com/collect/?pid=3298289&amp;fmt=gif">

Leitfaden: So verwandeln Sie Ihre Kontakte in Bewerber:innen

Kontakte in Kandidat:innen verwandeln: Für Recruiter:innen ist das eine echte Herausforderung. Möglicherweise haben Sie schon einmal etwas vom Conversion Funnel gehört, der Ihnen dabei hilft, aus Besucher:innen Kontakte zu machen – und aus Kontakten schließlich engagierte Bewerber:innen? Wir beschreiben in diesem Artikel die einzelnen Schritte des Conversion Funnels. Unser Rat: Verfolgen Sie diesen bei allen Personen, die Ihre Webseite besuchen, um so Ihr Vorgehen zu optimieren. Los geht’s!

Besser verstehen: der Conversion Funnel

Um es so anschaulich wie möglich zu machen: Der Conversion Funnel bildet trichterförmig die einzelnen Etappen ab, die die Besucher:innen Ihrer Karriereseite durchlaufen, bevor sie zu Kandidat:innen werden. Entlehnt ist diese Art der Darstellung dem Marketing, wo es darum geht, Leads in Kund:innen. Die Idee: Besucher:innen folgen dem Weg durch den Trichter, bis sie an einen Punkt gelangen, an dem sie bereit sind zu konvertieren – sich also auf eine ausgeschriebene Stelle zu bewerben oder eine Initiativbewerbung abzuschicken. Die Verwandlung von Besucher:innen, die mehr über Ihr Unternehmen erfahren möchten, in Kandidat:innen, die ihre Bewerbung einreichen, erfolgt in mehreren Schritten.visuel-taux-acceptation-DACHSo funktioniert es:

Sie definieren ganz klar das Profil Ihrer idealen Kandidat:innen (oder Candidate Personae) und stellen ihnen eine gewisse Menge an Informationen zur Verfügung (Karriereseite, Posts in den sozialen Netzwerken, Blogartikel, …). Die potentiellen Kandidat:innen erhalten so zunächst einige Informationen über Ihr Unternehmen – erfahren also, dass Sie etwas haben, das sie interessiert (eine Arbeitsstelle, eine gewisse Unternehmenskultur, Vergünstigungen usw.). Diese erste Phase der Bewusstmachung heißt Sensibilisierungsphase.

Nun beschließen sie, zur Tat zu schreiten. Die Entscheidungsphase läuft.

Im nächsten Schritt klicken sie auf einen Link, um sich auf eine Stellenanzeige hin zu bewerben und so das Bewerbungsverfahren zu starten. Diese Phase wird Konversionsphase genannt.

Ihre Besucher:innen in Kandidat:innen zu verwandeln ist natürlich wichtig, aber nicht das einzige Ziel, das Ihr Unternehmen verfolgen sollte. Haben sich Kandidat:innen entschieden, in das Bewerbungsverfahren einzusteigen, geht es für Sie auch darum, sie zu binden. Dies gelingt durch möglichst einfache und optimierte Bewerbungsprozesse, Feedback und eine optimale Candidate Experience (egal ob aus den Kandidat:innen später Angestellte werden oder nicht).

Leitfaden für eine erfolgreiche Candidate Conversion

Eine hochwertige Karriereseite ist ein starkes Instrument zur Verbesserung Ihres Recruiting Funnels. Dabei genügt es aber nicht, nur eine Karriereseite zu erstellen, damit die richtigen Kandidat:innen ganz von allein ihren Weg zu Ihnen finden. Sie sollten vielmehr alles daransetzen, Traffic zu Ihrer Karriereseite hin zu erzeugen und diesen Traffic dann zu konvertieren. Dafür müssen Sie die Gesamtheit der Elemente für eine positive Candidate Experience optimieren – vom ersten Klick bis zum Absenden der Bewerbung.

Das Recruiting beginnt schon vor dem reinen Bewerbungsprozess

Ihr Recruiting-Trichter umfasst nicht nur den reinen Bewerbungsprozess. Erinnern wir uns: Der Rekrutierungsprozess untergliedert sich in drei Abschnitte: Entdeckung, Kontakt und Engagement. Sollten Sie es versäumen, das Profil ihrer idealen Kandidat:innen zu definieren, laufen Sie Gefahr, dass die Umwandlung der Besucher:innen Ihrer Karriereseite in Bewerber:innen sehr zufällig erfolgt – wodurch es Ihnen schwerfallen wird, für einen konstanten und qualitativen Bewerberfluss zu sorgen.

Unser Tipp: Erstellen Sie eine Score Card mit einer Beschreibung Ihrer idealen Bewerber:innen.

Teamwork

Recruiting ist ein Teamprozess. Um die Zusammenarbeit auf möglichst stabile Beine zu stellen und ihr zu hoher Effizienz zu verhelfen, lassen sich dank der Technologie Informationen mit allen Mitgliedern Ihres Teams gleichzeitig teilen: Hiring Manager, Mitarbeiter:innen, Kandidat:innen, Kund:innen. Für Ihren Conversion Funnel bedeutet das zum Beispiel, dass Sie genau im Auge behalten sollten, wenn neue potentielle Kandidat:innen Ihre Webseite besuchen: Wie lange verweilen sie darauf? Wie viele Seiten sehen sie sich an? Wie oft klicken sie darauf? Für eine optimale Candidate Experience sollten Sie jeden einzelnen Besuch bestmöglich analysieren.

Unser Tipp: Erstellen Sie sich einen Talent Pool, den Sie in Ihrem Team teilen, und aktualisieren Sie regelmäßig Ihre Kontaktdaten.

Content Marketing

Haben Sie sich eine Markenumwelt aufgebaut und verfügen über Inhalte, die Sie mit Ihren Besucher:innen teilen möchten, dann nur zu! Content Marketing ist die ideale Basis für ein erfolgreiches Recruiting. Conversions fallen nicht vom Himmel, sondern sind das Resultat zahlreicher Faktoren, die miteinander verbunden sind. Content, also Inhalt, ist das ideale Mittel, um Ihr Angebot zu erstellen und daraus eine Trumpfkarte für Ihr Unternehmen zu machen.

Unser Tipp: Setzen Sie auf eine individuelle Content-Strategie für Ihre Zielgruppe und nutzen Sie verschiedene Instrumente wie Posts in den sozialen Medien, Blogartikel, eine suchmaschinenoptimierte Webseite, einen Newsletter oder etwa auch Content Curation.

Lead Nurturing

Mit Lead Nurturing, also der gezielten Ansprache von Besucher:innen, um eine Handlung zu bewirken, können jene Personen gebunden werden, die bereits mit Ihrer Markenwelt in Kontakt stehen. Sie geleiten sie durch gezielte Aktionen in Ihren Recruiting Funnel.

Unser Tipp: Bieten Sie den Besucher:innen Ihrer Webseite an, Ihren Newsletter zu abonnieren oder Feedback zur User Experience zu hinterlassen.

Mitarbeiter:innen werben Mitarbeiter:innen

Mitarbeiterempfehlungsprogramme ermöglichen es Ihnen, Kontakt mit Kandidat:innen aufzunehmen, die von Ihren eigenen Mitarbeiter:innen empfohlen und angeworben wurden und die ein erstes Interesse an Ihrem Unternehmen zeigen. Für Ihren Conversion Funnel haben solche Situationen den Vorteil, dass die Kontaktherstellung durch einen Ihrer Kolleg:innen erfolgt, was den Weg hin zu einer möglichen Conversion deutlich vereinfacht. Die Findung und der Vertrauensaufbau sind bereits erfolgt oder auf einem guten Weg.

Unser Tipp: Stimmt das Betriebsklima, hält das Ihre Mitarbeiter:innen an, in ihrem eigenen Netzwerk Empfehlungen auszusprechen. Setzen Sie deshalb auf eine offensive Kommunikation Ihrer Mitarbeiterwerbungs- und Mitarbeiterempfehlungsprogramme sowie der damit verbundenen Angebote (Prämien, …).