<img height="1" width="1" style="display:none;" alt="" src="https://px.ads.linkedin.com/collect/?pid=3298289&amp;fmt=gif">

[Infographie] 7 Tools, mit denen Ihr Recruiting leistungsfähiger wird

Digitale Tools sind für die Human Resources eine wertvolle Hilfe. Nicht nur muss sich jede Handlung heutzutage in Zahlen messen lassen. Doch auch Kosten sollten stets gesenkt werden.

Doch wie kann man die Produktivität von Prozessen steigern, wenn es im Kern dabei doch um Menschen geht? Welche Recruiting-Tools können helfen, an Effizienz und zugleich an Qualität zu gewinnen?

Wir haben eine umfassende Liste an Hilfsmitteln erstellt – mit 118 Lösungen.

1) Sourcing

Seit das Sourcing auf so gut wie allen Ebenen des Bewerbungsverfahrens Einzug gehalten hat, stehen den Recruitern zahlreiche Mittel zur Verfügung, um Prozesse zu optimieren, Abläufe zu straffen und neue Mitarbeiter schneller einzustellen.

Matching

Mit der Matching-Technologie und einem KI-unterstützten Algorithmus lassen sich die besten Profile aus den eingegangenen Lebensläufen herausfiltern. Recruiter können dank des Tools, das in das ATS integriert ist, wertvolle Zeit bei der Vorauswahl sparen.

 HRMatch

 Textkernel

✅  Jacando

Programmatic

Recruiting-Kampagnen können über Echtzeit-Auktionssysteme automatisiert werden. Man spricht dabei von Programmatic oder Programmatic Advertising. Mit dieser Technik lassen sich sehr genau jene Profile ansprechen, die mit ihrem Onlineverhalten für Sie von Interesse sind.

✅ Golden Bees

✅  Seeqle

✅  Holeest

✅  Google Ads

Mitarbeiter werben Mitarbeiter

Mitarbeiterempfehlungsprogramme stehen hoch im Kurs – vor allem dann, wenn es darum geht, Führungskräfte zu finden und anzuwerben. Mithilfe passender Tools können derartige Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme sehr einfach umgesetzt sowie ins ATS und das interne Kommunikationssystem integriert werden.

✅ Trusty

✅  Intrro

✅  Firstbird

✅  Talentry

✅  Jobvite

✅  Talon.One

 

2) Bewerberkommunikation

Tools, die die Kommunikation mit dem Kandidaten erleichtern, ermöglichen es, während des gesamten Bewerbungsprozesses mit ihm in Verbindung zu bleiben. Als Hauptgrund für ihre Unzufriedenheit mit dem Bewerbungsverfahren nennen Kandidaten regelmäßig mangelnde Kommunikation. Das zeigt, wie bedeutsam offene Kommunikationskanäle sind, um die Arbeitgebermarke zu verbessern.

Candidate Relationship Management (CRM)

Nach dem Vorbild der Customer-Relationship-Management-Systeme, die Unternehmen dabei helfen, ihre Kundenbeziehungen zu optimieren, funktionieren auch die HR-orientierten CRM-Systeme. Sie erhöhen die Attraktivität des Unternehmens und gestatten ihm, mit den Kandidaten in Kontakt zu bleiben.

✅  Beamery

✅  Clinch

✅  Firefish

✅  Eightfold

✅  Talentlyft

✅  Symphony Talent

✅  Radancy

✅  Dalia

✅  Recruitee

✅  Softgarden

✅  Sage

Videointerview

Das Videointerview (live oder zeitversetzt) sorgt in der Vorauswahlphase für eine erhebliche Zeitersparnis. Bewerbungen können vier Mal schneller gesichtet werden. Das zeitversetzte Videointerview kann sowohl den Lebenslauf als auch das erste telefonische Vorstellungsgespräch ersetzen.

✅  Visiotalent

✅  Google Meet

✅  Zoom

✅  Kaltura

✅  Sparkhire

Chatbot

Chatbots helfen Personalern, sich stärker auf komplexere Aufgaben konzentrieren zu können. Viele Unternehmen setzen bereits Chatbots ein oder haben vor, dies künftig zu tun. Bewerber können so auf eine personalisierte Weise auf der Karriereseite angesprochen und rund um die Uhr zur Abgabe einer Bewerbung motiviert werden.

✅  Kick my bot

✅  clevy

✅  Talkpush

✅  Paradox

✅  Kauz

✅  JobAi

✅  Messengerpeople

 

3) Evaluierung

Fast jeder zweite Recruiter wählt einen Kandidaten aus, weil dieser zuvor bereits eine ähnliche Stelle innehatte. Dabei sollten bei der Entscheidung doch eigentlich noch zahlreiche andere Kriterien herangezogen werden.

Um auf eine strukturierte und einheitliche Art bewerten zu können, ob ein Kandidat über die geforderten technischen Fähigkeiten verfügt, motiviert ist und zur Unternehmenskultur passt, ist es ratsam, sich auf Bewertungstools zu stützen.

Analyse der Motivation

Die Motivation der Kandidaten zu testen empfiehlt sich, um Recruiting-Fehler weitestgehend ausschließen oder auch um mit hohen Bewerberzahlen umgehen zu können. Gestellte Situationen in Form praktischer Fallstudien haben sich als geeignet erwiesen, um das Engagement eines potenziellen zukünftigen Mitarbeiters bewerten zu können.

✅  Agorize

✅  Goshaba

 SHL

 abci

Identifizierung der Soft Skills

Die Soft Skills können im Zuge des Bewerbungsgesprächs analysiert werden. Aber: 57 % der Personaler geben an, nicht zu wissen, wie sie diese auf verlässliche Art und Weise bewerten können. Einige Tools erleichtern das Unterfangen und setzen dabei auf die Kognitionswissenschaften oder auf Gamification.

✅  Assessfirst

✅  Cubiks

 Central Test

✅  PerformanSe

 Retorio

 Aivy 

Messung der Hard Skills

Die Analyse der technischen Kompetenzen gibt Aufschluss über das Know-how der Kandidaten und ihre Fähigkeit, die geforderten Arbeitsaufgaben zu bewältigen.

 Clustree

 Mettl

✅  Harver

 

4) Bewerbermanagement

98 % der mittleren und großen Unternehmen setzen Bewerbermanagementsysteme ein, um das Sourcing zu erleichtern, Lebensläufe zu filtern und den Bewerbern zu antworten.

Die Recruiting-Software deckt die Bedürfnisse von Arbeitsvermittlern und Staffing-Agenturen ab.

Die Hiring Manager kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) greifen auf Applicant Tracking Systeme (ATS) zurück, wenn sie mit großen Bewerbervolumina konfrontiert werden, einen Teil der Vorauswahl automatisieren oder das Onboarding managen wollen.

Die Human-Capital-Management-Tools (HCM-Tools) sind auf große Unternehmen ausgerichtet, die ein sehr hohes Datenvolumen erzeugen, und ermöglichen eine Verarbeitung aller Bewerbungen auf einer einzigen Plattform. Hierfür wird ein erweitertes Modul in das ATS integriert.

Bewerbermanagement-Software

Diese Tools bringen Bewerber und Unternehmen zusammen. Sie bieten verschiedene Funktionalitäten: Streuung von Stellenangeboten, Verknüpfungssuche, Organisation des Recruitings und Kommunikation mit den Kandidaten. Diese Funktionen ergänzen die Möglichkeiten, die die gängigen ATS bieten.

✅  Beetween

Calendly

✅  Timify

 Bamboo HR

✅  Workable

✅  BullHorn

✅  Talentfinder

✅  Altamira

✅  Pixid

 Arca24

✅  Recruitee

✅  OnApply

✅  Personalturm

✅  HRTool24

✅  rexx systems

✅  MoBerries

✅  HRPuls

Applicant Tracking System (ATS)

Die Applicant Tracking Systeme stellen eine effiziente Gesamtlösung für das Kandidatenmanagement dar. Dank der ATS verfügt das gesamte HR-Team in Echtzeit über dieselben Informationen und kann so die Bewerbungen zügig und effizient bearbeiten und den Einstellungsprozess vorantreiben. Zugleich senkt das ATS das Fehlerrisiko, fördert objektive Auswahlentscheidungen und sorgt so für mehr Qualität beim Recruiting.

 Teamtailor

✅  SAP sucessfactors

✅  Talentsoft

 Digital Recruiters

✅  Jobaffinity

✅  Smartrecruiters

✅  Nicoka

 Greenhouse

✅  Lever

 Careerbuilder

Human Capital Management (HCM)

Die HCM-Plattformen (Human Capital Management) dienen dazu, Talente zu identifizieren, zu gewinnen, zu integrieren und zu verwalten – und das alles auf einer einzigen Plattform. Diese Systeme sind fest in die technologische HR-Infrastruktur integriert und decken den gesamten Lebenszyklus eines Mitarbeiters im Unternehmen ab.

✅  Personio

  ADP

  Avature

  Cornerstone on demand

  Oracle Taleo

  Workday

  Paychex

  Jobvite

  Zoho

 

5) Arbeitszeitmanagement

Bei der Arbeitszeitkontrolle setzen Unternehmen mehr und mehr auf Zeiterfassungssoftware, die die Überstunden zählt, die Fehltage listet uvm. Dieses Tool ist mit der Lohnbuchhaltungs-Software (Cegid, Sage) verknüpft, sodass die Berechnung der Arbeitszeit, der Fehltage und der Urlaubstage automatisiert erfolgt. Das Fehlerrisiko sinkt und die Zuverlässigkeit bei der Lohnzahlung steigt.

  Bodet

  Horoquartz

  Skello

  Factorial

  Deputy

  Kenjo

Mit dem Aufkommen hybrider Arbeitsmodelle (Hybrid Work) sind auch technische Anwendungsprogramme auf den Markt gekommen, die bei der Organisation der Bürozeiten helfen. Gemeinschaftliche Terminplaner erleichtern die Arbeit im Home Office.

  Moffi

  Flexopus

  Sedus

 

6) Wettbewerbsanalyse

Um sich auf dem Arbeitsmarkt besser positionieren zu können, ist ein tiefgründiges Wissen über die Konkurrenz unerlässlich. Indem Sie in Echtzeit Informationen über Tausende Online-Stellenanzeigen sowie über Art und Anzahl der Mitarbeiter Ihrer Konkurrenten (dank LinkedIn-Daten) erhalten, können Sie Ihre HR-Strategie besser planen.

  Thinknum

  Universum

  HRnext

 

7) Employee Experience

In 75 % der Fälle würden sich die Gründe für einen Abschied von Mitarbeitern aus dem Unternehmen vermeiden lassen. Würden die Zeichen richtig gedeutet, wenn etwa ein Mitarbeiter weniger Engagement als zuvor an den Tag legt, könnte das Unternehmen seinen Turnover verringern. Onboarding-Plattformen oder Tools, die das Mitarbeiterengagement messen, helfen dabei, den Einsatz der Teams in ihren Alltagsprojekten hoch zu halten. Derartige Instrumente erweisen sich besonders dann als nützlich, wenn die Kollegen verstreut oder vollständig im Home Office arbeiten.

Onboarding-Tools

 Talmundo

  Remote

  Enboarder

  Zenefits

  Userlane

  Eloomi

Employee-Engagement-Tools

  Wittyfit

  Zest

  Kazoo

  Tinypulse

  Alaya

  Leapsome

  Freshworks

  Netigate

  Bonrepublic

 

Sich wiederholende und zeitintensive Aufgaben lassen sich dank zahlreicher Tools heutzutage automatisieren. Das steigert die Produktivität der Personalabteilungen.

Um diese noch weiter zu erhöhen, können auf den Plattformen auch mehrere dieser Instrumente miteinander kombiniert werden, um so ein leistungsstarkes Ökosystem zu entwickeln. IT- und HR-Abteilung sollten hier gemeinsam entscheiden, welche Tools das Unternehmen wirklich voranbringen.